Nun ist es ja so, dass ich mich gerne und regelmäßig über das Wörtchen SALE amüsiere. Nicht darüber, dass etwas schluss-, aus- oder räumungsverkauft wird, sondern einfach nur über das Wort selbst, das meiner Beobachtung zufolge besonders dekorativ an solchen Points of Sale in Stellung gebracht wird – möglichst groß und möglichst rot –, deren EinzelhandelsfachverkäuferInnen morgens nicht frühstücken, sondern gegossen werden.

Eine mentale Verfassung, die man vermutlich mit dem Teil der Kundschaft gemein hat, der Anti-Pickel-Produkte bevorzugt im Großgebinde erwirbt, von klein auf das beidhändige Teletubbies-Winken beherrscht und sich … —> weiterlesen

Bewerten: