Inspiriert ist die vom Tarte-Tatin-Rezept aus dem Culture Food Blog. Ein wirklich feines Rezept für karamellisierten Apfelkuchen, an das ich mich aber nur teilweise halten konnte. Nicht, weil es nicht Wort für Wort des Nachbackens wert wäre, sondern weil ich schon seit Längerem ausprobieren wollte, ob mein Spritzgebäckteig (siehe Ich krümele, also bin ich) nicht auch als Tarte-Deckel beziehungsweise Boden taugt.

Tut er. Allerdings nur dann, wenn die Kombination aus süßem Keksteig plus Butter-Sahne-Karamell ordentlich Saures kriegen. Im Herbst also vielleicht mal so was wie Quitte, im Frühsommer naheliegenderweise Rhabarber. Und genau das war das … —> weiterlesen

Bewerten: